Einfamilienhaus im Kanton SG


Gerne können Sie die Eigentümer resp. Bauherrschaft des umgebauten Hauses anrufen und sich nach deren Zufriedenheit erkundigen. Aus Diskretionsgründen werden hier keine Wohnorte, Namen und Telefonnummern veröffentlicht. Bitte teilen Sie Ihr Interesse an der Referenz mittels Kontaktformular mit, dann sende ich Ihnen die Angaben der Bauherrschaft.


klicken Sie auf die gekreuzten Pfeile, um die Bilder zu vergrössern

oder blättern Sie mittels den Pfeilen links und rechts durch die Galerie

Kurzbeschrieb des Projektes:

  • Baubewilligungen, Pläne, Baueingabe
  • Versetzen des Eingangs vom Wohngeschoss ins Untergeschoss
  • Verlegen  von 2 Nasszellen von Südwestecke in Nordostbereich
  • Trennung eines grossen Kellerraumes  (Backsteinmauer) und Einbau einer zusätzlichen Nasszelle im Untergeschoss
  • Sanierung aller Holztüren
  • Zusätzliche Durchgänge (Türen) im Untergeschoss
  • Ehem. Eingangsbereich: Abriss diverser Mauern, Öffnen der Decke zum Dachboden, Durchbruch zum Wintergarten
  • Totalsanierung und Ausbau Elektrizität
  • Einbau neuer Geräte (GS, KH, KS, Waschmaschine, Dampfabzug, Backofen)
  • Verbreiterung und Erneuerung Garagentor
  • neue Fenster im gesamten Haus
  • neuer Boden im gesamten Haus
  • Wärmedämmung im gesamten Haus (inkl. kantonales Förderprogramm)

 

Effektiver Grobplan:


Detailbeschrieb der durch CDUDLE GmbH ausgeführten Arbeiten:

Planung

- Grobplanung

- Konzeptionierung

- Berechnung der benötigten Materialien (Parkett, Dämmmaterial, Plättli (Fliesen), Gipsplatten, Dampfbremse, etc.)

- Hauskauf / Grundbuch

- Baueingabe

- Bewilligungen

- Machbarkeitsstudien

- Problem-Eruierung

- Vorschläge / Ideen

- Feinplanung

- Offertenanfragen

- Preisverhandlungen

- Auftragsvergabe

- Budgetvorschlag



Rückbau


- Demontage und Rückbau Nasszellen (Demontage Armaturen, Abspitzen Fliesen)

- Abbruch Zwischenwände ehem. Nasszellen

- Abbruch diverser Innenwände (Backstein, Gips und Holzwände)

- Abbruch Doppelschalenmauerwerk zu best. Wintergarten

- Abbruch Decke oberhalb ehem. Eingangsbereich

- Entfernen von bestehenden Tapeten in diversen Räumen

- Öffnen/ Vorbereiten des Dachbodens für kommende Wärmedämmung

- Entfernen der alten Bodenbeläge (Linoleum)



Aufbau

- Versetzen Aufgang zu Dachboden

- Wärmedämmung gesamter Dachboden inkl. einiger Aussenwände

- Rückforderung des Förderbeitrags zur Wäremdämmung

- Versetzen einiger und Sanieren aller bestehenden Holztüren

- Ausbruch eines neuen Rundfensters im First inkl. Vorbereitung für kommenden Fenstereinbau

- Einbau von Schränken aus Holz

- Verlegen von neuem Bodenbelag im gesamten Haus

- Fassadensanierung (Moosentfernung, Säuberung, Grundierung, Neuanstrich)

- Wiederherstellen von defektem Mauerwerk

- Vorbereiten von neuen Fassadenausschnitten für Fenstereinbau

- Montage Treppengeländer

- Einzug von neuer Holzdecke im Eingangsbereich

- Kernbohrungen für Abwasserleitungen der neuen Nasszellen

'- Stellen der neuen Gipswände inkl. verlatten, verspachteln und abreiben mit Edelputz

- Hobeln / Abschleifen der neuen Sichtbalken (ehem. Tragkonstruktion des Estrichbodens)

- Baustellenlogistik

- Drainagen entlang der Hausmauern

- Konzepterarbeitung für Trennung Schmutzwasser / Meteorwasser

- Kontrolle der durch die Handwerker in Rechnung gestellten Kosten